Fachklinik Meckenheim

Einrichtung zur medizinischen Rehabilitation drogen-, alkohol- und medikamenten­abhängiger Männer

Übersicht Behandlungs­programm

Eine Entwöhnungsbehandlung (früher Langzeittherapie) ist eine medizinische Rehabilitation von Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen. Im Vorfeld der Maßnahme wird individuell geprüft, ob eine Bedürftigkeit für eine medizinische Rehabilitation besteht. Diese besteht, sobald aus gesundheitlichen Gründen eine drohende oder bereits bestehende Beeinträchtigung der Aktivitäten am gesellschaftlichen oder/und beruflichen Leben eine Behandlung erforderlich macht. Weiterhin werden Rehabilitationsfähigkeit, also die Fähigkeit an einer Entwöhnungsbehandlung teilzunehmen, und die positive Rehabilitationsprognose, also ob eine Entwöhnungsbehandlung die drohende oder bereits bestehende Beeinträchtigung der Aktivitäten beheben kann, geprüft.

Folgende Ziele der medizinischen Rehabilitation von Abhängigkeitserkrankten wurden festgelegt:

– Abstinenz zu erreichen und zu erhalten

– körperliche und seelische Störungen weitgehend zu beheben oder auszugleichen

– die Eingliederung in Arbeit, Beruf und Gesellschaft möglichst dauerhaft zu erhalten bzw. zu erreichen

Im Rahmen der medizinischen Rehabilitation von abhängigkeitserkrankten Männern bieten wir mit unserem multidisziplinärem Team ein umfangreiches Behandlungsprogramm.

Das Behandlungsprogramm umfasst:

Im folgenden werden die einzelnen Bereiche näher vorgestellt.

VFG Fachklinik Meckenheim
An der Alten Eiche 1 • 53340 Meckenheim • Tel. 0 22 25 - 92 22 0
E-Mail: fachklinik@vfg-bonn.de