Fachklinik Meckenheim

Einrichtung zur medizinischen Rehabilitation drogen-, alkohol- und medikamentenabhängiger Männer

Cannabis- und Amphetamin­abhängigkeit

Hauptdiagnose Cannabis- und/oder Amphetaminabhängigkeit

In den letzten Jahren ist der Anteil der Patienten mit den Hauptdiagnosen Cannabis- und Amphetaminabhängigkeit in unserer Fachklinik stetig gestiegen und lag 2017 bei 45,4%.

Neben dem individualisierten Therapieprogramm abgestimmt auf die psychischen und sozialen Folgen der Abhängigkeit halten wir das psychotherapeutische Behandlungsmodul „Cannabis- und Amphetamingruppe“ (angelehnt an das CANDIS-Programm von Eva Hoch et al. 2011) als zielgruppenspezifisches Angebot für diese Konsumentengruppe vor. Die empfohlenen Kurzinterventionen bestehen aus einer Kombination von Motivation stärkenden und kognitiv-verhaltenstherapeutischen Elementen und individueller Beratung. Oberstes Ziel für diese Zielgruppe ist die langfristige Stabilisierung der Cannabis-/ Amphetaminabstinenz. Dazu werden für die Rehabilitanden jeweils individuelle Ziele und Behandlungsschwerpunkte formuliert, die das übergeordnete Ziel unterstützen. Edukative Einheiten und gruppendynamische Einheiten ergänzen das therapeutische Vorgehen.